www.atamatoa.de www.atamatoa.com
www.atamatoa.de    www.atamatoa.com               
Äthiopien ein Binnenland am Horn Afrikas , 3 mal so groß wie Deutschland mit einer geschätzten Einwohnerzahl von 80Millionen. Das war unser Reiseziel vom 30.10. bis 17.11. 2013. Wir waren mit einer 11 köpfigen Reisegruppe des Veranstalters WORLD INISIGHT unterwegs. Unsere Reiseführer war ein Äthiopier GABRIEL 61 Jahre alt und ein Kenner des Landes ohnegleichen. So einen Mann braucht man auch .

Wichtig ist , unbedingt eine gute Taschenlampe mitzunehmen da es öfters Stromausfälle gibt , ein Hüttenschlafsack ist auch angebracht , da in machen Hotels die Bettwäsche nicht gewechselt wird . Äthiopien ist da einzige Land Afrikas was nie kolonialisiert war. Nun, der interessierte Leser kann Genaueres bei Wiki.. nachlesen. Hier nun ein paar Bilder
An den Fällen des Blauen Nil bei Bahir Dar - Nordäthiopien

( der Blaue Nil vereint sich im Sudan mit dem Weißen Nil , der aus Uganda kommt zu DEM Nil wird welcher dann durch Ägypten fließt)
Papyrusboottransport auf dem TANASEE in Nordäthiopien
GONDAR die alten Kaiserpaläste.
Im Simiengebirge
Brautpaar
Injerea der zusammengerollte Fladen (auf dem Bild links) ist das typische Essen , der Fladen schmeckt säuerlich und man nimmt damit in der Hand die anderen Zutaten z. B. das Fleisch auf dem Teller auf. Ich sag mal interessant aber reine Geschmackssache.....
Die Stelen von AXUM ( der zerbrochene Obelisk ,aus einem Stein gehauen , im Vordergrund ist der Größte der Welt , geschaffen vor ca. 1500 Jahren ... das bekommt heute keiner mehr hin)

In diesen unscheinbaren Gebäude wird das Allerheiligste der äthiopischen Kirche aufbewahrt - DIE BUNDESLADE

darüber ist viel geschrieben worden z.B bei WIK.. bitte da nachlesen , ich will nix abschreiben
Die unglaublichen FELSENKIRCHEN von LALIBELA , wurden vor ca. 800 Jahren aus den Fels gehauen , auf den Bild oben die Größte , wie im Bild unten zu sehen werden hier auch ständig Gottesdienste abgehalten
Anmerkung : 2013 kostete der Eintritt in alle Kirchen 50USD ein Führer ist obligatorisch . Achtung es ist nix abgesichert man kann schnell mal in Tiefe fallen , man muss die Schuhe vor dem Eintritt ausziehen , wer allergisch auf Flöhe ist sollte sich nachher ein bisschen untersuchen... ach so und ne gute Taschenlampe mitnehmen um im Dunkeln die Einzelheiten ( sämtliche Ornamente sind aus dem Fels gehauen, nix angepeppt ) besser ansehen zu können.

Schon ein Wahnsinn was die Jungs da vor 800 Jahren hingezaubert haben... ABSOLUTE WELTKLASSE MUSS MAN GESEHEN HABEN !!!!

Beim Betrachten immer dran denken :

das ist nicht gemauert sondern aus der Felsplatte herausgearbeitet

Hier noch ein paar Bilder aus Südäthiopien...

Hier ist es mal so richtig grün wie z.B. am CHAMO SEE :

Ja manchmal ist man dann selbst der Bestaunte....

So wer es bis hier her geschafft hat.....die Tips :

- Äthiopien ist kein Land für Afrikaanfänger !!

- Athiopien ist unvergleichlich , nur der Süden ist a bissel wie Kenya

- die Äthiopier sind stolz auf Ihr Land , Ihre Tradition , Ihre Religion zu RECHT ! - lasst es sie wissen

- Die Zeiten als Äthiopien das Hungerland war, sind vorbei , das braucht keiner mehr....da will auch keiner dran erinnert werden

- Wahr ist , die Leute auf dem Land leben von dem was sie anbauen , Gelderwerb kaum möglich

- Also nehmt nimmt mit, was die Freigepäckgrenze hergibt mit , vor allem Klamotten , und gebt es....das ist noch immer die allerbeste direkte Hilfe

- Wichtig zum Mitnehmen : Taschenlampe oder besser ne richtig fette Stirnlampe ( ist in den Felsenkirchen angebracht ) , aus Erfahrung : Verbandszeug ( schwierig vor Ort zu beschaffen )

- WIFI nur in einigen Hotels im Norden möglich. im Süden Fehlanzeige

- Rucksackreisen : geht glaub ich nicht , man braucht immer irgendwie immer einen Äthiopier als Führer

- Visa bei Ankunft problemlos , besser und schneller als vorher in D zu besorgen ( vor allem ist es dann länger Gültig )

- ATM am Flughafen an Addis nutzen weitere ATM in Addis , unterwegs sehr schwierig

- Bezahlung generell in Landewährung BIRR , nur in Nobelhotels : Visa oder USD , selten Euro

- was feht noch ... sämtliche Biersorten sind okay , es gibt sogar OUZU 0,7l zu ca. 4Euro , es gibt weder MC Do. noch sonstige Fastfoodketten ( Stand 2013)

Stand : 20.12.2013